— FAQ —

Antworten auf häufig gestellt Fragen rund um CBD

Ja, in Deutschland ist CBD legal.

Nach Regelung des §2(3) des deutschen Arzneimittelgesetzes ist Cannabidiol kein Arzneimittel.

Auch nach Regelung der EU-Nahrungsergänzungsmittel-Richtlinie 2002/46/EG sind ernährungsfördernde Pflanzen-Rohstoffe wie CBD ausdrücklich als Gegenstand einer Nahrungsergänzung vorgesehen. Sie sind somit frei am Markt erhältlich.

Der Hanf, aus dem unsere Produkte hergestellt werden, wird auf legalen und kontrollierten Hanf-Farmen innerhalb der EU angebaut. Durch laufende Kontrollen wird außerdem sichergestellt, dass der THC-Gehalt stets unterhalb des gesetzlichen Grenzwerts von 0,150 mg/kg liegt.

Hier findest Du ausführliche Informationen darüber, ob CBD legal ist.

Laut Erfahrungsberichten hat CBD bereits vielen Menschen bei unterschiedlichen Beschwerden geholfen. — Hier findest Du eine Sammlung mit Erfahrungsberichten und unter diesem Link kannst Du Dir anschauen, was unsere Kunden über unsere Produkte sagen.

Ausgehend von den Erfahrungen, die Anwender mit CBD gemacht haben, könnte CBD u.a. bei Schlafstörungen, Angstzuständen und Multiple Sklerose (MS) helfen.

Anwender berichten darüber hinaus vielfach von allgemeinen positiven Veränderungen wie zum Beispiel:

  • Stimmungsaufhellung
  • Entspannung
  • Schlafverbesserung & -förderung
  • Schmerzlinderung
  • Zunahme der Lebensfreude.
  • verbesserte Beweglichkeit.

In unserem Magazin findest Du noch viele weitere Informationen zu anderen Krankheiten und Beschwerden, bei denen CBD helfen könnte.

Auf diese Frage können wir leider keine pauschale Antwort geben, da es sich bei CBD um ein Naturprodukt handelt und jeder Körper anders reagiert.

Darüber hinaus hängt es auch maßgeblich davon ab, aus welchem Grund Du CBD einnimmst.

Laut Erfahrungsberichten könnte CBD bei Beschwerden wie etwa Verspannungen, innerer Unruhe und Schlafproblemen in recht kurzer Zeit helfen.

Bei Depressionen, Schmerzen oder auch Angstzuständen kann es laut Anwendern durchaus mehrere Tage bzw. Wochen dauern, bis positive Effekte durch CBD beobachtet werden konnten.

Bei Haustieren, die einen akuten epileptischen Anfall hatten, konnte beobachtet werden, dass die Symptome nach der Gabe von CBD Öl bereits nach wenigen Sekunden fast vollständig verschwunden waren.

Fazit: CBD wird von jedem Menschen (und von jedem Tier) sehr unterschiedlich auf- und angenommen.

Tipp: Erfahrene Anwender empfehlen Einsteigern, erst einmal zwei Wochen lang die gewählte CBD-Dosierung beizubehalten und abzuwarten. Erst dann empfehlen erfahrene CBD Öl-Konsumenten, die Dosis Schritt für Schritt zu erhöhen und ggf. auch auf ein Öl mit höherer CBD-Konzentration zurückzugreifen.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat CBD als sichere Substanz eingestuft. Reines CBD-Öl ohne THC kann Dich nicht high machen.

Die mit CBD verbundenen potentiellen Nebenwirkungen treten nicht häufig auf und sind in der Regel auf eine deutliche Überdosierung zurückzuführen.

Sprich am besten immer mit deinem Arzt, bevor du CBD einnimmst! — Hier findest Du weitere Informationen zu Nebenwirkungen und Wechselwirkungen von CBD!

Ausreichend informiert? — Dann entdecke jetzt unser klassisches CBD Öl und auch unsere praktischen CBD Kapseln für unterwegs.

Hast Du weitere Fragen?

Wir sind für Dich da.

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.