Mit CBD Öl abnehmen? – Erfahrungen von Betroffenen

Kann man mit CBD Öl abnehmen? - Titelbild

Du möchtest gerne Gewicht verlieren und hast bereits alle gängigen Methoden wie z.B. Radikal-Diät, Fasten und Low-Carb ohne durchschlagenden Erfolg ausprobiert? Damit bist Du nicht allein!

Viele Frauen und Männer sind unzufrieden mit ihrem Körpergewicht. Insbesondere die viel gepriesenen (Radikal-) Diäten stellen für den Körper eine ungesunde Belastung dar. Darüber hinaus werden die erzielten Ergebnisse durch den Jojo-Effekt in kurzer Zeit oft wieder zunichte gemacht.

In diesem Beitrag gehen wir deshalb der Frage nach, ob und wie Dir CBD beim Abnehmen helfen kann.

Übergewicht in Deutschland

Zur Messung der körperlichen Konstitution wird in der Regel der sogenannte Body-Mass-Index (BMI) herangezogen. Nach Eingabe verschiedener Werte wird als Ergebnis ein Zahlenwert generiert, der Auskunft über den körperlichen Zustand gibt.

Auch wenn das sicherlich kein Trost für Dich ist, solltest Du Dir immer vor Augen halten, dass Du mit Deiner Situation nicht alleine bist: Rund 67% der Männer und 53% der Frauen in Deutschland sind übergewichtig (BMI über 25).[1]

Das Problem mit Medikamenten, Radikaldiäten und OPerationen

In vielen Zeitschriften und Fernsehsendungen werden leider noch immer Radikal- und Mono-Diäten beworben, die einen enormen Gewichtsverlust in kurzer Zeit versprechen. Für die meisten Betroffenen funktionieren diese Diäten jedoch nicht, da sie meist eine drastische Umstellung der Ernährung fordern, die der Körper nicht ohne Weiteres verkraftet.

Aus diesem Grund kommt es nach der Diät oft zum sogenannten Jojo-Effekt bzw. zu Heißhungerattacken, die die erzielten Ergebnisse schnell wieder zunichte machen.

Auch mit der Einnahme von Medikamenten lassen sich die gesteckten Ziele meist nicht erreichen. Aufgrund der zu geringen Wirksamkeit ist die Gabe von Arzneimitteln sogar für die Ärzte selbst frustrierend.

Der US-amerikanische Biochemiker Alan R. Saltiel schreibt:

“Die Geschichte der Adipositas-Medikamente ist bisher eine ziemlich erfolglose.”[2]

Operationen (z.B. Magenverkleinerung / Magenbypass) sind zwar eine Option, helfen aber oft nur kurzfristig. Ein Betroffener berichtet:

[…] [Ich] konnte mein Gewicht nach der Operation von 160 auf 85 Kilogramm verringern. […] Mittlerweile habe ich wieder etwas an Gewicht zugenommen. […] Als ich wieder bei 108 Kilo war, habe ich leichte Panikattacken bekommen. Das war wieder das alte Muster. Der Kopf wird ja nicht mit operiert. Wenn ich meine Verhaltensweisen im Leben nicht ändere, dann bringt die ganze Operation nichts.[3]

Kann CBD eine Diät unterstützen?

ⓘ  Ja, CBD könnte eine Diät bzw. eine Ernährungsumstellung unterstützen.

Zumindest wird das von südkoreanischen Wissenschaftlern behauptet, deren Aussage sich auf entsprechende Forschungsergebnisse stützt:

Die an der Studie beteiligten Wissenschaftler schreiben:

Die aktuellen Daten deuten darauf hin, dass CBD zwei modulatorische Rollen in Form der Induktion des braun-ähnlichen Phänotyps sowie der Förderung des Lipidstoffwechsels spielt. So kann CBD als potenziell vielversprechendes Therapeutikum zur Prävention von Fettleibigkeit erforscht werden.”[4] (Übersetzung des Autors)

Der Hintergrund:

Zur Energiegewinnung verbrennt der Körper Fett. Dabei bevorzugt er die Verbrennung von braunem Fettgewebe (gegenüber dem weißen Fettgewebe). Wird nun das weiße Fettgewebe in braunes Fettgewebe umgewandelt, könnte die Fettverbrennung angekurbelt bzw. erleichtert werden.

Ist CBD ein Appetitzügler?

Jein. Zwar wird CBD allgemein nicht unter der Bezeichnung Appetitzügler verkauft bzw. beworben. Dennoch haben Wissenschaftler aus den USA bereits im Jahr 2005 in einer Studie festgestellt, dass Cannabidiol für eine Hemmung des Appetits sorgen kann. Die Untersuchung wurde an Mäusen durchgeführt.

Dies geschieht, indem das CBD mit dem CB1-Rezeptor des körpereigenen Endocannabinoid-Systems interagiert. Dieser Rezeptor kann wiederum Einfluss auf das Ernährungsverhalten nehmen.

Die Forscher schreiben:

“In beiden Fällen deuten diese Ergebnisse stark darauf hin, dass CB1-Rezeptoren eine Rolle bei der Regulierung des Essverhaltens spielen können.”[5] (Übersetzung des Autors)

CBD gegen Hyperphagie / Binge-Eating (Essstörung)

Bei der Hyperphagie handelt es sich um eine ernstzunehmende Essstörung, bei der die Betroffenen ohne erkennbares Hungergefühl übermäßig viel Essen.

In einer 2012 durchgeführten Studie der Semmelweis-Universität in Budapest wurde untersucht, ob Cannabidiol bei der Bekämpfung von Hyperphagie helfen kann.

Die beteiligten Wissenschaftler kommen zu folgendem Ergebnis:

“Cannabidiol […] kann die Hyperphagie ohne die Nebenwirkungen von Rimonabant (ein Appetitzügler, Anm. d. Red.) (z.B. Depression und verminderte Insulinempfindlichkeit) lindern.”[6] (Übersetzung des Autors)

Beeinflusst CBD den Stoffwechsel?

Es wird vermutet, dass das Endocannabinoid-System einige Prozesse beeinflussen kann, die direkt bzw. indirekt auch auf unseren Stoffwechsel Einfluss nehmen können.

Die Studienlage zu diesem Themengebiet ist jedoch noch relativ dünn. Sobald es hierzu Neuigkeiten gibt, werden wir sie hier ergänzen.

Gewichtsabnahme durch weniger Stress?

Neben den genannten Studien gibt es noch einen weiteren Faktor, der zwar oft unterschätzt wird, bei der Gewichtsabnahme aber tatsächlich eine große Rolle spielen kann: Die effektive Reduktion von Stress.

Vielleicht fragst Du Dich jetzt:

“Aber was hat weniger Stress mit Abnehmen zu tun?”

Hier unsere Antwort:

Viele Menschen greifen in Stresssituationen zu Süßigkeiten oder anderen Snacks, um gegen die seelische Belastung anzukämpfen. Das funktioniert, da zum Beispiel durch den Verzehr von Schokolade im Körper Glückshormone ausgeschüttet werden.

Der offensichtliche Nachteil ist allerdings der, dass wir an Gewicht zunehmen, wenn sich dieses Verhaltensmuster verselbstständigt…

Eine Betroffene berichtet:

Vielleicht habe ich einen Schutzpanzer gebraucht. Ich habe immer gegessen, wenn Stress war […] Es war für mich eine Entspannung, mich hinzusetzen und zu essen. Und ich habe beim Essen das Gehirn einfach ausgeschaltet.[7]

CBD kann gegen Stress helfen und somit auch indirekt den übermäßigen Konsum von ungesunden Snacks mit zu viel Zucker reduzieren.

 

- Anzeige -

TRAUMTROPFEN vs. andere Anbieter*
Produkt
TRAUMTROPFEN
Vergleichssieger  ❤️️

Andere Anbieter
Vollspektrum Extrakt? Ja, mit Entourage Effekt! Einige Hersteller bieten CBD Öle an, die mit MCT/Kokos Öl oder z.B. Olivenöl verarbeitet wurden. Dadurch kein Entourage Effekt!
Ohne Zusatzstoffe? (GMO-frei) Ja, TÜV Analysezertifikat einsehbar auf der Website. Achtung! Es gibt CBD Öle, die nicht frei von unerwünschten Zusatzstoffen sind.
Vertrauen & Service 100% Zufriedenheits-Garantie! Selten akzeptabler Kundenservice / oft komplizierte Rückgabe.
Rohstoff Hochwertiger Nutzhanf aus der EU (zertifiziert). Einige Hersteller machen zum Herstellungsland keine Angabe. Oft wird CBD Öl z.B. aus China importiert.
VersandKOSTENLOS mit DHL (ab 29€ Einkaufswert) Nicht alle Shops bieten kostenlosen und schnellen DHL Versand an.
günstigster Preis5% Premium CBD Öl für 24,90 €Ø 35,00 €
Preis pro Tropfenca. 10 CentØ ca. 14 Cent

CBD Öl Dosierung zum Abnehmen

Grundsätzlich gibt es nicht die eine Dosierung, die für alle Menschen gleichermaßen gilt. Je nach körperlicher Konstitution bzw. je nach Körpergewicht kann die optimale Dosierung schwanken.

Genauere Angaben in Bezug auf die Dosierung sind uns aufgrund rechtlicher Bestimmungen innerhalb der EU leider nicht möglich.

In Kanada hingegen ist das Abgeben konkreter Empfehlungen erlaubt: Dort wird die Einnahme von täglich 2 x 4 Tropfen (orale Einnahme, unter die Zunge) empfohlen.

Weitere Infos findest Du in diesem Beitrag: CBD Öl Dosierung & Einnahme: Informationen + Anleitung!

Welches CBD-Öl ist das beste zum Abnehmen?

Grundsätzlich gibt es hier kein Richtig und kein Falsch. Für welches CBD-Öl Du Dich entscheidest, hängt auch davon ab, ob Du bereits erste Erfahrungen mit CBD sammeln konntest oder nicht.

In Kanada wird den Menschen, die noch keine Erfahrungen mit CBD Öl gemacht haben, empfohlen, zunächst mit dem 5% Öl zu beginnen. Nach einer Zeit kann dann bei Bedarf auf das 10% Öl umgestiegen werden.

Mit CBD Öl Abnehmen: Erfahrungen

Im Zuge der Erstellung dieses Artikels haben wir uns auch auf die Suche nach authentischen Erfahrungsberichten und Bewertungen von Menschen gemacht, die CBD bereits erfolgreich angewendet haben.

Leider haben wir keine objektiven Erfahrungen gefunden, bei denen wir die Quelle nachprüfen und somit sichergehen konnten, dass es sich um eine authentische Meinung handelt.

Sobald wir Berichte ausfindig machen, bei denen wir die Authentizität überprüfen können, werden wir sie hier veröffentlichen.

Werde Teil der TRAUMTROPFEN Facebook® Community!

 

Zur Facebook-Gruppe! ✌

 

 


  • ✔ echter Austausch
  • ✔ Hilfestellungen

Fazit

Radikale Diäten oder Medikamente sind meist nicht wirklich effektiv, wenn es darum geht, langfristig Gewicht zu verlieren. Ein Lebenswandel muss her, entscheidend ist die mentale Einstellung. CBD kann diesen Wandel unterstützen, da es Eigenschaften besitzt, die eine Gewichtsabnahme begünstigen können.

Jetzt noch mehr erfahren!

Entdecke unser Magazin und tauche ein in die faszinierende Welt von CBD!


  • ✔ Fakten
  • ✔ Studien
  • ✔ Erfahrungen
Axel Hesse ist der Gründer von TRAUMTROPFEN. Nach Abschluss des Masterstudiengangs “Economics” an der Universität Lüneburg war er an der Gründung zahlreicher erfolgreicher Unternehmen beteiligt. Im Jahr 2018 wurde er auf CBD aufmerksam und konnte sich von den positiven Eigenschaften am eigenen Leib überzeugen. Durch den engen Austausch mit Lieferanten, Herstellern und diversen Fachleuten entwickelte er sich in den letzten zwei Jahren zu einem echten CBD-Experten. Sein Wissen und seine Erfahrungen teilt er nun in Form von Videos & Beiträgen wie diesem. Mehr über Axel.

[1] Robert-Koch Institut (RKI): Übergewicht und Adipositas; https://www.rki.de/DE/Content/Gesundheitsmonitoring/Themen/Uebergewicht_Adipositas/Uebergewicht_Adipositas_node.html (abgerufen: 04.05.2020)

[2] Lara Malberger: Depressiv statt schlank, 27.01.2016; https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2016-01/adipositas-fettleibigkeit-medikamente-behandlung (abgerufen: 04.05.2020)

[3] Erfahrungsbericht von Alexander (45) zum Thema “Starkes Übergewicht (Adipositas)” (Name geändert); https://www.gesundheitsinformation.de/adipositas-erfahrungsbericht-alexander.3125.de.html (abgerufen: 04.05.2020)

[4] Hilal Ahmad Parray, Jong Won Yun: Cannabidiol promotes browning in 3T3-L1 adipocytes; Molecular and Cellular Biochemistry, Mai 2016, Volume 416, Issue 1-2, pp 131-139; https://link.springer.com/article/10.1007/s11010-016-2702-5 (abgerufen: 04.05.2020)

[5] Jenny L Wiley et al.: CB1 cannabinoid receptor‐mediated modulation of food intake in mice; British Journal of Pharmacology, Juni 2005, Volume 145, Issue 3, Seiten 293-300; https://bpspubs.onlinelibrary.wiley.com/doi/full/10.1038/sj.bjp.0706157 (abgerufen: 04.05.2020)

[6] Kleiner Dénes, Kálmán Ditrói: The potential use of cannabidiol in the therapy of metabolic syndrome, Akadémiai Kiadó, https://akademiai.com/doi/10.1556/OH.2012.29308 (abgerufen: 11.11.2019)

[7] Erfahrungsbericht von Sandra (46) zum Thema “Starkes Übergewicht (Adipositas)” (Name geändert); https://www.gesundheitsinformation.de/adipositas-erfahrungsbericht-sandra.3127.de.html (abgerufen: 04.05.2020)

Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu gesundheitlichen Themen

*Info: Die in der Tabelle gemachten Angaben basieren auf einer subjektiven Beobachtung des Marktes für CBD Öle mit einer Konzentration von 5% im 10 ml-Format. Es handelt sich nicht um absolute Werte. Die Preisangaben basieren auf einer Erhebung der Preise von vier bekannten Anbietern von CBD Öl.

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.