CBD Öl Eigenschaften

Eigenschaften von CBD-Öl

Cannabidiol bzw. CBD ist eine der 104 chemischen Verbindungen, die in der Cannabispflanze vorkommen. Die vielen belegten Erfahrungsberichte und Studien zeigen die heilenden Eigenschaften von CBD und wie sie bei den verschiedensten Beschwerden helfen konnten. In diesem Artikel erfährst Du mehr über die vielen positiven Eigenschaften von CBD-Öl.

Wie wirkt CBD?

Es ist mittlerweile wissenschaftlich belegt, dass CBD schmerzlindernde Eigenschaften hat. CBD beeinflusst die Aktivität des Endocannabinoid-Rezeptors und reduziert chronische Schmerzen. Auch bei Entzündungen hat CBD eine heilsame Wirkung. Die Stress reduzierenden Eigenschaften von CBD helfen anfälligen Personen, sich an externe Stressauslöser im Alltag anzupassen.

CBD ist ein Phytocannabinoid und kann wie ein Nahrungsergänzungsmittel zu sich genommen werden. Cannabinoidsensitive Rezeptoren finden sich in Verdauungs-, Reproduktions-, Nerven- und Immunsystemen. Sie regulieren den Stoffwechsel und die Funktion des Neurotransmitters.

Bei einer Überdosis kann es teilweise zu unerwünschten Begleiterscheinungen wie zum Beispiel Kopfschmerzen oder Übelkeit kommen. In diesem Beitrag erfährst Du, wie Du die CBD-Tropfen ohne Überdosis richtig einnehmen kannst.

Multifunktionalität

CBD-Öl enthält mehrfach ungesättigten Omega-6- und Omega-3-Fettsäuren.

Diese Säuren sind nützlich für die Behandlung folgender Krankheiten:

  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Erkrankungen des Nervensystems (z.B. Multiple Sklerose)
  • Erkrankungen der Atemwege
  • Erkrankungen des Verdauungssystems – Gastritis, Kolitis, Enteritis, Reizdarm, Magen- und Darmgeschwür sowie Cholezystitis, Hämorrhoiden

Auch für Veganer ist es eine hervorragende Gelegenheit die Reserven an notwendigen Substanzen aufzufüllen, die der Körper aufgrund des Mangels an tierischen Proteinen und Fetten in der Ernährung nicht erhält.

Erfahrungsberichte

Diejenigen, die CBD-Öl einnehmen, berichten, dass es eine Vielzahl von Gesundheitsproblemen behandeln kann. Dies reicht von Alltagsbeschwerden bis hin zu chronischen Beschwerden wie:

 

Neben den aufgeführten Beschwerden können die Tropfen aber zum Beispiel auch schwangeren Frauen helfen, die unter typischen Schwangerschaftssymptomen leiden.

Mehr dazu erfährst Du in unserem Magazin: Ist CBD während der Schwangerschaft wirklich ungefährlich?

Pro-immune Funktionen

CBD-Öl kann entzündungshemmend wirken, stärkt das Immunsystem und erhöht die Widerstandskraft des Körpers gegen Viren und Bakterien.
Antioxidantien in CBD-Öl sollen vor vorzeitiger Hautalterung schützen.

Systemstabilisierung

CBD-Öl kann die Heilung nach Operation fördern und beschleunigen. Patienten werden früher gesund.
Über zwanzig Aminosäuren tragen zur Stabilisierung von Stoffwechselprozessen und zur Aufrechterhaltung aller lebenswichtigen Körperfunktionen bei.

Haut

Studien haben gezeigt, dass CBD eine regenerierende und antiseptische Wirkung bei der Heilung geschädigter Haut hat.
Das Öl hilft bei verschiedenen Hautkrankheiten wie

  • Psoriasis
  • Ekzemen
  • Dermatitis
  • Geschwüren
  • Furunkulose

Regelmäßige Anwendung bei trockener oder fettiger Haut soll die Schutzfunktion der Haut wieder herstellen und reguliert wohl die Funktion der Talgdrüsen .
CBD wirkt regenerierend und feuchtigkeitsspendend und verbessert den Teint.

Unter anderem aufgrund der hohen Calcium Konzentration kann die Verwendung von CBD-Öl die Behandlung von

  • Osteoporose
  • Rheumatoider Arthritis

fördern.

Neuroprotektive Eigenschaften

Laut Forschern kann CBD-Konzentrat, das in CBD-Öl enthalten ist, die Signalsysteme des Gehirns positiv beeinflussen und bei neurologischen Erkrankungen wie Epilepsie und Multipler Sklerose hilfreich sein.
Dies wurde durch vielversprechende Forschung bereits bestätigt.

Menschen mit Multipler Sklerose können von der Einnahme von CBD-Öl während der Behandlung profitieren.
Beispielsweise hat sich Sativex, ein auf THC und CBD basierendes Mundspray, als sicheres und wirksames Mittel zur Verringerung der Muskelspastizität erwiesen.

Diabetes Typ 1

Diese Art von Diabetes resultiert aus einer Entzündung, die auftritt, wenn das Immunsystem Zellen im Pankreas angreift.
In einer Studie von 2016 wurde festgestellt, dass CBD Entzündungen im Pankreas lindern kann.
Dies ist ein vielversprechender Schritt bei der Suche nach einer CBD-basierten Behandlung von Typ-1-Diabetes.
Eine weitere Studie aus demselben Jahr weißt darauf hin, dass CBD Entzündungen reduzieren und die Entwicklung von Typ-1-Diabetes verzögern oder gar verhindern kann.

Kann Rauch- und Drogenentzug erleichtern

Einige vielversprechende Erfahrungsberichte deuten darauf hin, dass die regelmäßige Einnahme kleiner Mengen des CBD-Öls dabei hilft, das Rauchen aufzugeben und die Folgen von Drogenentzug bekämpft.

In einer Pilotstudie wurde berichtet, dass Raucher, die CBD-haltige Inhalatoren verwendeten, weniger Zigaretten rauchten und allmählich das Verlangen nach Nikotin verloren haben. Eine weitere Studie ergab, dass CBD eine vielversprechende Behandlung für Menschen darstellt, die an Opiatabhängigkeit leiden.

Formen von CBD

Es gibt verschiedene Formen von CBD-Öl, wie Softgel-Kapseln, Tinkturen und Sprays für den oralen gebrauch. Einige Formen von CBD können auch direkt auf die Haut aufgetragen werden, wie z.B.  Cremes und Salben. Die CBD-Konzentration variiert von Produkt zu Produkt.

Normalerweise werden Produkte auf der Haut jedoch in geringerer Menge vom Körper aufgenommen, als CBD Produkte zum Einnehmen.

Haftungsauschluss

Wir weisen Dich ausdrücklich darauf hin, dass alle veröffentlichten Inhalte von TRAUMTROPFEN keine Heilaussagen sind. Weitere Informationen findest Du in unserem Haftungsausschluss.

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.