CBD bei Fibromyalgie? US-Forscher macht Hoffnung (+ Erfahrungen)

cbd öl fibromyalgie

Kann CBD Öl bei Fibromyalgie helfen? Dieser Frage ist auch Ethan Russo, ein bekannter CBD-Forscher, nachgegangen. Seine Aussage macht Hoffnung… Wie Dir CBD (Cannabidiol) helfen kann, erfährst Du in diesem Beitrag…

Kann CBD Öl bei Fibromyalgie helfen?

CBD Öl vereint viele verschiedene Eigenschaften, die bei den typischen Symptomen der Fibromyalgie helfen können. Insbesondere die entspannenden und stressreduzierenden Effekte stehen hierbei im Vordergrund.

Da es sich bei der Fibromyalgie um eine nicht-entzündliche Erkrankung handelt, kommen die potentiellen entzündungshemmenden Eigenschaften von CBD nicht zum tragen.

Vielmehr könnte CBD Öl bei den indirekten psychischen Auswirkungen der Krankheit zum Einsatz kommen – etwa bei Schlafstörungen, innerer Unruhe, Stress, Angstzuständen und auch Depressionen.

Durch die Modulation der Expression des Neurotransmitters Serotonin kann CBD auch den Serotoninspiegel beeinflussen bzw. erhöhen.[1] Dieser Neurotransmitter spielt zum Beispiel auch bei der Behandlung von Depressionen eine wichtige Rolle.

Können Studien die Wirkung von CBD bei Fibromyalgie belegen?

Bislang ist die Studienlage zum Thema Fibromyalgie leider noch relativ dünn. Allerdings gibt es von verschiedenen Forschergruppen bereits Mutmaßungen, wie und warum CBD bei Fibromyalgie helfen könnte.

Der bekannte US-amerikanische Cannabis- und CBD-Forscher Dr. Ethan Russo formuliert beispielsweise folgendes Statement:

Migräne, Fibromyalgie, das Reizdarmsyndrom und verwandte Erkrankungen zeigen häufige klinische, biochemische und pathophysiologische Muster, die auf einen zugrunde liegenden klinischen Mangel an Endocannabinoiden hinweisen, der mit Cannabinoid-Medikamenten angemessen behandelt werden kann.[2] (Übersetzung des Autors)

Im Mangel an körpereigenen Endocannabinoiden liegt also möglicherweise eine Ursache für Krankheiten wie Migräne, Fibromyalgie und dem Reizdarmsyndrom. Natürlich muss diese Behauptung noch wissenschaftlich untermauert werden.

CBD Öl bei Fibromyalgie: Erfahrungen

Da es bislang an wissenschaftlicher Evidenz mangelt, stützt man sich in Sachen CBD meist auf Erfahrungsberichte. Auch in Bezug auf Fibromyalgie finden sich im Internet einige Berichte von Betroffenen, die über ihre Erfahrungen mit CBD Öl schreiben.

Ich habe Fibromyalgie und nehme CBD Öl 15% seit einem Jahr und kann sagen in Verbindung mit Vitamin B, Magnesium und Calcium geht es mir um 70% besser. In meiner Selbsthilfegruppe nehmen es einige da sind die Erfahrungen sehr unterschiedlich bei einigen wirkt es gut bei anderen nicht so[3]

- Anzeige -

Das Premium CBD Öl von TRAUMTROPFEN

  • aus EU-zertifiziertem Nutzhanf
  • Vollspektrum-Extrakt (Entourage-Effekt)
  • frei von THC (<0,150 mg/kg)
  • frei von Zusatzstoffen
  • 100% Zufriedenheits-Garantie
Silke M. sagt: "Ich war erst sehr skeptisch [...]. Doch dann raubten mir die Schmerzen meinen Schlaf und ich entschied mich, [CBD] zu testen. Und schon die Nacht danach waren die Schmerzen fast weg [...]."*

Wie sieht die korrekte Dosierung von CBD Öl bei Fibromyalgie aus?

Du leidest an Fibromyalgie und möchtest CBD gegen Deine Beschwerden ausprobieren? Das ist wirklich Klasse! – Zur CBD-Öl Dosierung dürfen wir Dir aufgrund rechtlicher Bestimmungen innerhalb der EU allerdings keine Empfehlungen aussprechen.

Um Dir aber dennoch einen Anhaltspunkt zu geben, möchten wir Dich auf die in Kanada empfohlene Dosierung aufmerksam machen. Im Land der großen Seen und Wälder wird geraten, 2 x 4 Tropfen pro Tag oral (unter die Zunge) einzunehmen.

Außerdem sollten die Verbraucher dort zunächst mit einem Produkt mit niedriger Konzentration (5%) beginnen. Nach einer Weile kann sich dann der Umstieg auf ein Öl mit höherer Konzentration (z.B. 10%) lohnen.

Tipp: Wenn Du Dich mit dem erdigen Geschmack des puren Öls nicht anfreunden können solltest, kannst Du auch auf die geschmacksneutralen CBD-Kapseln umsteigen!

Übernimmt die Krankenkasse Cannabis- bzw. CBD-Therapien?

Zur Behandlung der Schmerzen bei Fibromyalgie fanden zuletzt auch immer wieder diverse Cannabis-Präparate (z.B. Dronabinol) Anwendung.

Die Krankenkassen übernehmen eine solche Schmerztherapie allerdings nicht. Und das trotz teilweise hervorragender Ergebnisse.

Diese ablehnende Haltung lässt sich auch und vor allem mit der Leitlinie zur Behandlung von Fibromyalgie der AWMF (Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V.) begründen.

Zuletzt gab es diesbezüglich allerdings eine Menge Verwirrung. Mehr Informationen dazu erhältst Du in diesem Artikel der “Ärztezeitung”.

Zusammenfassung

Leider existiert für Fibromyalgie immer noch keine eindeutige Therapie, die die Schmerzen und psychischen Leiden effektiv bekämpfen kann. Patienten müssen teils schwere Medikamente einnehmen, um die Schmerzen auszuhalten.

Laut neuesten Erkenntnissen kann CBD Öl eine natürliche Alternative bzw. Ergänzung während der Schmerztherapie darstellen. Ein Versuch ist es auf jeden Fall Wert…

Jetzt noch mehr erfahren!

Entdecke unser Magazin und tauche ein in die faszinierende Welt von CBD!


  • ✔ Fakten
  • ✔ Studien
  • ✔ Erfahrungen
Axel Hesse ist der Gründer von TRAUMTROPFEN. Nach Abschluss des Masterstudiengangs “Economics” an der Universität Lüneburg war er an der Gründung zahlreicher erfolgreicher Unternehmen beteiligt. Im Jahr 2018 wurde er auf CBD aufmerksam und konnte sich von den positiven Eigenschaften am eigenen Leib überzeugen. Durch den engen Austausch mit Lieferanten, Herstellern und diversen Fachleuten entwickelte er sich in den letzten zwei Jahren zu einem echten CBD-Experten. Sein Wissen und seine Erfahrungen teilt er nun in Form von Videos & Beiträgen wie diesem. Mehr über Axel.

[1] Alexandre R. de Mello Schier, Natalia P. de Oliveira Ribeiro, Danielle S. Coutinho, Sergio Machado, Oscar Arias-Carrión, José A. Crippa, Antonio W. Zuardi, Antonio E. Nardi, Adriana C. Silva: Antidepressant-Like and Anxiolytic-Like Effects of Cannabidiol: A Chemical Compound of Cannabis sativa, 23. März 2013, https://cbd-b.be/wp-content/uploads/2018/09/2014-Antidepressant-Like-and-Anxiolytic-Like-Effects-of-Cannabidiol.pdf (abgerufen: 15.08.2019)

[2] Dr. Ethan Russo: Clinical endocannabinoid deficiency (CECD): can this concept explain therapeutic benefits of cannabis in migraine, fibromyalgia, irritable bowel syndrome and other treatment-resistant conditions?, 2004, https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15159679 (abgerufen: 15.08.2019)

[3] Erfahrungsbericht von “lillyfee”, veröffentlicht am 15.02.2017, https://forum.rheuma-online.de/threads/erfahrung-mit-cbd-oel.64685/ (abgerufen: 15.04.2021)

*Auszug aus einer Kundenrezension für den Traumtropfen Online-Shop, die am 25.10.2020 auf der Plattform “Trusted-Shops” veröffentlicht wurde: https://www.trustedshops.de/bewertung/info_X135D42FE18BA3F16E98070F3CA42A5F3.html

Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu gesundheitlichen Themen

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.