CBD Öl gegen Migräne » Erfahrungsbericht bestätigt Wirkung…

CBD Öl Migräne, Mann

CBD Öl soll gegen Migräne helfen! So zumindest das Ergebnie einer unglaublichen Erfahrungsbericht einer prominenten Fernsehmoderatorin… In einer Kolumne berichtet sie von ihren Erfahrungen mit CBD. Was Migräne ist, warum die herkömmliche Therapie schädlich sein kann und wie CBD gegen Migräne helfen kann, erfährst Du in diesem Beitrag…

Was ist Migräne überhaupt?

Als Migräne wird eine komplexe Erkrankung bezeichnet, die stärker und sehr viel ausgeprägter ist als reguläre Kopfschmerzen. Im Gegensatz zum normalen Kopfschmerz, unter dem jeder Mensch manchmal leidet, kommt die Migräne in Deutschland nur bei etwa 10% der Bevölkerung vor. Tendenziell sind Frauen häufiger betroffen als Männer.

Migräne Statistik Deutschland Männer Frauen

Meist entwickelt sich das Krankheitsbild erst im Laufe der Pubertät. Kinder leiden demnach nur äußerst selten an Migräne-Attacken. Und wenn doch, sind diese weit weniger ausgeprägt als bei Erwachsenen.

Wie macht sich eine Attacke bemerkbar?

Die mit der Migräne einhergehenden Beschwerden lassen sich auf neuronale Vorgänge zurückführen, die im Gehirn der Betroffenen stattfinden. Die genauen Auslöser sind bis heute allerdings unbekannt. Seitens der Medizin gibt es bislang nur Vermutungen.

Meist gehen die Beschwerden bis weit über den Kopfschmerz hinaus. Folgende Symptome können bei einem Migräneanfall auftreten:

  • Übelkeit / Erbrechen
  • Lichtempfindlichkeit
  • Geruchsempfindlichkeit
  • Lärmempfindlichkeit
  • Wahrnehmungsstörungen

Oft bahnt sich ein Migräneanfall frühzeitig an, indem zum Beispiel Wahrnehmungsstörungen auftreten, obwohl noch kein Kopfschmerz vorhanden ist. Diese vorausgehenden Beschwerden werden auch als sogenannte “Aura” bezeichnet.

Migräneanfälle treten meist in mehrtägigen Schüben auf. Wenn die Anzahl der Tage mit Schmerzen höher ist als die Anzahl der Tage ohne Schmerzen, spricht man von einer chronischen Migräne.

Die Nachteile der herkömmlichen Migräne-Tabletten

In der Regel werden die Symptome der Migräne mit Schmerzmitteln behandelt. Ergänzend können auch Medikamente gegen Übelkeit eingenommen werden. In der Regel reichen Standarddosierungen der Schmerztabletten (z.B. Ibuprofen und Paracetamol) allerdings nicht aus, um den starken Kopfschmerz zu bekämpfen.

Bei Bedarf verschreibt der Arzt in solchen Fällen stärkere Medikamente. Dazu zählen vor allem sogenannte Triptane. Sie imitieren die Eigenschaften von Serotonin, einem körpereigenen Botenstoff, der unter anderem für die Regulierung der Weite der Blutgefäße zuständig ist. Dadurch werden die Blutgefäße verengt, was die Migräne-Attacke meist unterbricht.

Allerdings haben die genannten Medikamente auch eine Reihe von Nachteilen. Triptane dürfen zum Beispiel nicht zu oft eingenommen werden, da sonst zu einem dauerhaften Kopfschmerz kommen kann.

Auch die Einnahme herkömmlicher Präparate aus der Apotheke sollte sich auf keinen Fall verselbstständigen. Denn bei einer langfristigen Einnahme bzw. bei einer Überdosis können die Medikamente schwerwiegende Nebenwirkungen nach sich ziehen. Dazu gehören unter anderem:

Wie kann CBD Öl bei Migräne helfen?

CBD ist für seine entzündungshemmenden und stressreduzierenden Effekte bekannt. Allerdings nimmt es wahrscheinlich auch Einfluss auf die Serotonin-Produktion.[1] Wie oben erwähnt, spielt der Botenstoff Serotonin im Verlauf der Migräne eine wichtige Rolle.

Die exakten Auslöser für die Migräne sind noch nicht genau erforscht. Allerdings geht man davon aus, dass es sogenannte Trigger gibt, die die Attacken auslösen können. Dazu gehören unter anderem:

  • Schlafstörungen und Schlafmangel
  • Stress
  • diverse Umweltfaktoren
  • ggf. Lebensmittel (z.B. Alkohol)
  • unzureichende Nahrungsaufnahme (z.B. durch Fasten)

Diese Trigger unterscheiden sich von Mensch zu Mensch und können somit nicht verallgemeinert werden.

Bei vielen der genannten Auslöser kann CBD vorbeugend helfen. Insbesondere bei Schlafstörungen und Stress, die von den Betroffenen sehr oft genannt werden, können die Tropfen Abhilfe sorgen.

Ein weiterer Vorteil: CBD hat nahezu keine Nebenwirkungen

Im Gegensatz zu den klassischen Schmerztabletten, die bei einer Migräne gerne angewendet werden, hat CBD fast keine nennenswerten Nebenwirkungen. Und falls es doch zu unerwünschten Effekten kommt, sind diese in den meisten Fällen auf eine Überdosis zurückzuführen.

Mehr zum Thema erfährst Du in diesem Beitrag aus unserem Magazin: CBD Öl: Nebenwirkungen & Wechselwirkungen im Überblick

Gibt es Studien, die die Wirksamkeit von CBD bei Migräne bestätigen?

Nein, bislang wurden leider noch keine Studien durchgeführt, die sich explizit mit der Wirkung von CBD-Öl bei Migräne beschäftigen. Aus diesem Grund können von wissenschaftlicher Seite zur Zeit nur Vermutungen angestellt werden, wie das Öl bei dem Krankheitsbild helfen könnte.

Allerdings gibt es bereits prominente Stimmen, die die Wirkung des Hanföls bei Migräne bestätigen…

Welche Erfahrungen haben Betroffene mit CBD Öl gemacht?

Im Internet gibt es mittlerweile sehr viele Erfahrungsberichte von begeisterten Anwendern, die berichten, wie sehr ihnen das Öl geholfen habe. Jetzt gibt es allerdings auch einen Bericht einer prominenten Moderatorin, die ein CBD-Öl gegen Migräne ausgetestet hat und begeistert ist.

Die bekannte Fernsehmoderatorin Eva Imhof teilt ihre Erfahrungen mit CBD-Öl gegen ihre Migräne auf dem Portal “Leafly.de”. Nachdem sie die Tropfen eingenommen hat, beschreibt sie ihre Gefühlswelt folgendermaßen:

“Unglaublicherweise merke ich schon wenige Minuten später, dass ich ruhiger werde. Meine innere Unruhe und die aufsteigende Panik sind wie weggepustet.”[2]

Eva Imhof beschreibt außerdem, wie es ist, wenn man CBD rechtzeitig vor einer Attacke einnimmt:

“Als ich im Büro sitze und merke, wie der einseitige Kopfschmerz mich anfängt zu befallen, zücke ich mein CBD-Öl und träufele mir wieder ein paar Tropfen auf die Zunge. Kurze Zeit später ist der Schmerz weg.”[2]

Obwohl es bislang keine aussagekräftigen Studien zu diesem Thema gibt, sind die Erfahrungen von Eva Imhof zumindest ein sehr starkes Signal für alle Migränepatienten. Da die Produkte als Nahrungsergänzungsmittel frei verkäuflich sind, möchten wir alle Betroffenen ermutigen, CBD-Öl gegen Migräne einmal auszuprobieren.

Die richtige Dosierung für die Anwendung bei Migräne

Wie viele Tropfen Du für den besten Effekt einnehmen solltest, können wir leider nicht konkret beantworten. Denn je nach Ausprägung Deiner Migräne kann sich die optimale Anwendung unterscheiden.

Der beste Weg, die perfekte Dosierung für Dich zu finden, ist, mit einer sehr kleinen Dosis zu Beginnen und diese dann bei Bedarf langsam zu steigern, bis dass Du Deinen sogenannten “Sweet-Spot” erreichst, also die für Dich perfekte Dosierung.

Wenn Du mehr darüber erfahren möchtest, legen wir Dir unseren Dosierungs-Leitfaden ans Herz, der Dir dabei hilft, Deine optimale Dosierung zu finden.

Solltest Du bereits andere Medikamente zur Bekämpfung Deiner Migräne einnehmen, bitten wir Dich, die Einnahme von CBD vorher mit dem behandelnden Arzt abzusprechen, um mögliche Wechselwirkungen im Vorhinein auszuschließen.

CBD Öl gegen Migräne – Unser Fazit

Die Wirkung von CBD gegen Migräne ist wissenschaftlich zwar noch nicht belegt. Allerdings gibt es aussagekräftige Erfahrungsberichte, die zeigen, dass das Öl durchaus ein effektives Mittel bei Migräneanfällen sein kann. Darüber hinaus können viele Auslöser von Migräne wie zum Beispiel Stress und Schlafstörungen mit CBD bekämpft werden. Betroffene sollten über die Einnahme von CBD Öl in jedem Falle nachdenken.

[1] Antidepressant-Like and Anxiolytic-Like Effects of Cannabidiol: A Chemical Compound of Cannabis sativa, Alexandre R. de Mello Schier, Natalia P. de Oliveira Ribeiro, Danielle S. Coutinho, Sergio Machado, Oscar Arias-Carrión, José A. Crippa, Antonio W. Zuardi, Antonio E. Nardi, Adriana C. Silva, 23. März 2013, https://cbd-b.be/wp-content/uploads/2018/09/2014-Antidepressant-Like-and-Anxiolytic-Like-Effects-of-Cannabidiol.pdf (abgerufen: 08.08.2019)

[2] Eva Imhof: Evas Erfahrungen: CBD-Öl – meine neue Migräne-Wunderwaffe?!, Leafly, https://www.leafly.de/evas-erfahrungen-cbd-oel/ (abgerufen: 09.08.2019)

Share this post

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.