CBD Öl bei Schlafstörungen: Besser als herkömmliche Schlafmittel?

cbd öl schlafstörungen

Laut einer Studie soll CBD-Öl bei Schlafstörungen helfen. Doch können die Tropfen Schlafprobleme tatsächlich ohne Gewöhnungseffekt bekämpfen? Da Schlafschwierigkeiten weit verbreitet sind, haben wir uns die Effekte auf den Schlaf genauer angeschaut und zeigen Dir außerdem, wie Du die perfekte Dosierung für Dich finden kannst…

Du weißt über Schlafstörungen und ihre Ursachen bereits Bescheid? Dann kannst Du hier sofort zum Abschnitt springen, der Dir zeigt, wie CBD-Öl bei Schlafstörungen wirken kann!

Schlafstörungen – Ein ernstzunehmendes Problem?

Leider gehören Schlafstörungen für viele Menschen zum Alltag. Langes Wachliegen, Gedankenkreisen, Stress und Sorgen verhindern einen erholsamen Schlaf, der für ein konzentriertes Arbeiten am Tag unerlässlich ist.

Wenn Du mal ein paar Tage hintereinander nicht gut schlafen kannst, ist das meist noch kein Grund zur Sorge. Halten die Schlafprobleme allerdings über 3-4 Wochen an, solltest Du Dir professionelle Hilfe holen, die Dir dabei hilft, die eigentlichen Ursachen zu bekämpfen.

Denn wenn Dein Körper dauerhaft keinen ausreichenden tiefen Schlaf erhält, leidet darunter die Leistungsfähigkeit, die psychische Belastbarkeit und mitunter auch die Beziehung zu anderen Menschen.

Die Gründe für Schlafstörungen in Deutschland

Die Gründe für Schlafstörungen sind generell sehr vielfältig. So kann zum Beispiel auch die Angst vor einer anstehenden Prüfung der Grund für einen unruhigen Schlaf sein. Doch meistens sind es Sorgen, Ängste und andere psychische Probleme, die uns nachts nicht schlafen lassen.

Insbesondere bei älteren Menschen können aber auch anhaltende Schmerzen für die Probleme verantwortlich sein. Hinzu kommt die sogenannte Angst vor dem “nicht schlafen können”. In diesem Fall verselbstständigt sich die Angst, nicht ein- und durchschlafen zu können. Dadurch gehen die Betroffenen schon mit einem unguten Gefühl ins Bett, was ihre Situation zusätzlich verschlechtert.

Im Rahmen des Gesundheitsreports der DAK im Jahr 2010, wurde auch eine Umfrage bei Berufstätigen Menschen zwischen 35-65 Jahren durchgeführt. Ziel der Erhebung war es, die Ursachen für Schlafstörungen herauszufinden. Wir haben Dir hier drei der sechs häufigsten Ursachen grafisch aufbereitet:

cbd schlafstörungen ursachen statistik
Die Befragung wurde im Jahr 2010 von der DAK durchgeführt. Die Befragten waren Berufstätige Männer und Frauen zwischen 35-65 Jahren. Quelle: Statista (abgerufen: 17.07.2019)

Erholsamer und tiefer Schlaf ist wichtig für Körper & Geist

Jeder Mensch ist anders. Das gilt auch für unser Schlafbedürfnis. Denn während sich einige nach nur 6 Stunden Schlaf wie neugeboren fühlen, empfinden andere auch 9 Stunden Schlaf als zu wenig. Du solltest Dir aber unbedingt bewusst machen, dass es dabei kein Richtig oder Falsch gibt. Nur Du selbst weißt, womit Du Dich am wohlsten fühlst.

Während des Schlafs werden wichtige Prozesse eingeleitet, die dem Körper und Deinem Geist dabei helfen, Dinge zu verarbeiten und einzuordnen. Nur wenn wir ausreichend schlafen, sind wir langfristig fit und können die anstehenden Aufgaben meistern. Schon ein einziger Tag ohne Schlaf bringt viele Systeme unseres Organismus aus dem Gleichgewicht. Das Ergebnis: wir fühlen uns lustlos, träge und antriebslos.

Nicht umsonst leiden Kinder später oft unter Entwicklungsproblemen, wenn sie als Säuglinge nicht ausreichend geschlafen haben. Insbesondere der sogenannte REM-Schlaf (Rapid-Eye-Movement) ist wichtig für die körperliche und geistige Entwicklung des Menschen.

Wie kann CBD Öl bei Schlafstörungen helfen?

Zu den bekanntesten Eigenschaften von CBD (Cannabidiol) gehören unter anderem ein angstlösender und entspannender Effekt. Die Muskeln entkrampfen und lockern sich und nicht enden wollende Gedankenschleifen können ausgeblendet werden.

Und da die beiden häufigsten Ursachen für Schlafprobleme laut der obigen Umfrage Stress, Ängste und Sorgen sind, liegt es nahe, dass CBD-Öl bei dem Bekämpfung der Schlafstörungen helfen kann.

Auch wenn CBD-Öl noch nicht offiziell als “Schlafmittel” verkauft wird, lassen sich die Effekte auf den Schlaf wissenschaftlich belegen. Zu welchem Ergebnis eine Studie aus den USA kommt, sehen wir uns im nächsten Abschnitt an…

Eine Studie belegt die Wirkung von CBD bei Schlafstörungen

Im Laufe der letzten Jahre wurden immer wieder neue Studien zum Thema CBD durchgeführt. Leider haben sich die Untersuchungen dem Thema Schlaf noch nicht sehr ausführlich gewidmet. Dennoch hat eine neue Untersuchung aus dem Jahr 2019[1] ergeben, dass CBD die Schlafqualität der Versuchspersonen verbessert hat.

Um die Qualität des Schlafs zu überprüfen, mussten die Versuchspersonen jeden Monat den “Pittsburgh Schlafqualitätsindex” (PSQI) ausfüllen. Dieser Fragebogen erfasst zum Beispiel die Einschlafdauer, die empfundene Tagesmüdigkeit und die Einschätzung der Schlafqualität.

Der daraus resultierende “Schlafscore” kann zwischen 0-21 variieren. Es gilt: Je niedriger die Zahl, desto besser die Schlafqualität. Die Studie wurde über insgesamt 4 Monate durchgeführt. Die Ergebnisse haben wir Dir grafisch aufbereitet:

cbd schlaf studie wirkung
Je niedriger die Punktzahl des „Pittsburgh Schlafqualitätsindex“ (PSQI), desto besser die Schlafqualität. In der Grafik ist insbesondere vom Ausgangswert zur ersten Messung ein eindeutig positiver Trend zu erkennen.

Neben den positiven Effekten von CBD-Öl kannst Du aber auch selbst etwas für einen erholsameren Schlaf tun. Hol Dir hier 5 Tipps für besseren Schlaf!

Aus diesem Grund können herkömmliche Schlafmittel gefährlich werden

Bei Schlafstörungen greifen die meisten Menschen immer noch zu herkömmlichen Schlaftabletten, die oft für ein schnelleres Einschlafen sorgen. Doch am nächsten Morgen fühlen sich viele Betroffenen meist genauso unausgeruht und angeschlagen wie ohne das Medikament.

Das liegt daran, dass die Mittel direkt in die Schlafprozesse eingreifen und zum Beispiel den Tiefschlaf und teils auch den so wichtigen REM-Schlaf verringern. Zudem können sich die Effekte je nach Wirkdauer auch bis in den Tag hinein ausdehnen, was zu einer Beeinträchtigung der Konzentrationsfähigkeit führen kann.

Darüber hinaus entwickelt der Körper nach einiger Zeit (wenige Wochen) eine Toleranz gegenüber dem Schlafmittel, sodass die Betroffenen in vielen Fällen die Dosis gezwungenermaßen erhöhen müssen. Dadurch erhöht sich das Potential einer Sucht bzw. einer psychischen Abhängigkeit.

Kein Gewöhnungseffekt & keine Suchtgefahr mit CBD

Genau an diesem Punkt setzt das CBD-Öl an. Denn Cannabidiol macht nicht abhängig und es stellt sich auch kein Gewöhnungseffekt ein. In Kombination mit den positiven Eigenschaften auf den Körper und der guten Verträglichkeit macht das die Tropfen zu einem potentiellen Schlafmittel-Ersatz.

Anwendung von CBD-Öl bei Schlafproblemen: Die richtige Dosierung finden

Du solltest bei der Anwendung von CBD-Öl immer mit einer sehr kleinen Dosierung anfangen, da Du nicht weißt, wie Dein Körper auf die Wirkstoffe reagieren wird.

Wir empfehlen, schriftlich genau festzuhalten, worunter Du leidest: Fällt es Dir schwer einzuschlafen oder wird Dein Schlaf durch ständiges Aufwachen immer wieder unterbrochen? Wenn Du Dir Deinen Schlafproblemen bewusst wirst, fällt es Dir später leichter, zu kontrollieren, in welcher Dosierung Dir CBD hilft.

Du bist Dir unsicher? Dann empfehlen wir Dir unseren Beitrag, in dem wir Dir genau erklären, wie Du die richtige Dosierung für Dich finden kannst.

Können während der Einnahme Nebenwirkungen auftreten?

Während der Einnahme von CBD-Öl kommt es erfahrungsgemäß nur sehr selten zu Nebenwirkungen. Allerding solltest Du beispielsweise beachten, die Tropfen zum Einschlafen nicht während der Schwangerschaft einzunehmen.

Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du in unserem Artikel “CBD Öl: Nebenwirkungen & Wechselwirkungen im Überblick”.

Unser Fazit

Bei Schlafstörungen kann CBD-Öl eine effektive Alternative zu herkömmlichen Schlafmitteln sein. Das Öl macht weder abhängig, noch entwickelt der Körper eine Toleranz. In der Regel wird es auch sehr gut vertragen. Zwar darf Cannabidiol noch nicht offiziell als “Schlafmittel” verkauft werden. Wir finden aber, dass es definitiv einen Versuch wert ist, Deine Schlafprobleme mit CBD zu bekämpfen. Denn auch unsere Kunden haben bereits gute Erfahrungen machen können…

[1] Scott Shannon, MD; Nicole Lewis, ND; Heather Lee, PA-C; Shannon Hughes, PhD: Cannabidiol in Anxiety and Sleep: A Large Case Series, J 2019, The Permanente Journal, http://www.thepermanentejournal.org/issues/2019/winter/6960-cannabis.html (abgerufen: 17.07.2019)

Share this post

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.