Macht CBD high? (Unterschied zwischen THC & CBD)

Macht CBD high? - Beine, Auto, Lifestyle

Immer mehr Menschen entdecken CBD (Cannabidiol) und seine positiven Eigenschaften auf Körper und Geist. Da das Produkt aus der Hanf-Pflanze gewonnen wird, stellen sich viele Anwender die Frage ob CBD high macht.

Macht CBD high?

ⓘ  Nein, CBD macht nicht high.

Die Substanz, die dafür sorgt, dass wir nach dem Konsum von Marihuana high werden, nennt sich THC (Tetrahydrocannabinol). In CBD Öl und anderen CBD-Produkten ist jedoch kein bzw. nur eine sehr geringe Menge an THC enthalten.

Der vom Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) ausgegebene Grenzwert für THC liegt bei 0,150 mg/kg.[1] Selbstverständlich wird dieser Grenzwert auch von unseren Produkten eingehalten.

Darüber hinaus dürfen CBD-Produkte ausschließlich aus EU-zertifiziertem Nutzhanf hergestellt werden, dessen THC-Gehalt unter 0,2% liegen muss (Normalerweise haben Hanf-Pflanzen einen THC-Gehalt von bis zu 22%[2]).

- Anzeige -

TRAUMTROPFEN vs. andere Anbieter*
Produkt
TRAUMTROPFEN
Vergleichssieger  ❤️️

Andere Anbieter
Vollspektrum Extrakt? Ja, mit Entourage Effekt! Einige Hersteller bieten CBD Öle an, die mit MCT/Kokos Öl oder z.B. Olivenöl verarbeitet wurden. Dadurch kein Entourage Effekt!
Ohne Zusatzstoffe? (GMO-frei) Ja, TÜV Analysezertifikat einsehbar auf der Website. Achtung! Es gibt CBD Öle, die nicht frei von unerwünschten Zusatzstoffen sind.
Vertrauen & Service 100% Zufriedenheitsgarantie! Selten akzeptabler Kundenservice vorhanden. Oft komplizierte Rückgabe.
Rohstoff Hochwertiger Nutzhanf aus der EU (zertifiziert). Einige Hersteller machen zum Herstellungsland keine Angabe. Oft wird CBD Öl z.B. aus China importiert.
VersandKOSTENLOS mit DHL (ab 29€ Einkaufswert) Nicht alle Shops bieten kostenlosen und schnellen DHL Versand an.
Günstigster Preis5% Premium CBD Öl für 24,90 €Ø 35 €
Preis pro Tropfenca. 0,10 €Ø ca. 0,14 €

Was ist CBD?

CBD (Cannabidiol) ist ein sogenanntes Cannabinoid, das auf natürliche Weise in der Hanf-Pflanze enthalten ist.

Insgesamt enthält die Cannabis-Pflanze weit mehr als 100 verschiedene Cannabinoide. Der CBD-Gehalt schwankt je nach Hanf-Sorte.

In der Pflanze liegt CBD als Säure vor (CBDa = CBD-Acid). In der Regel wird CBDa erst während der Herstellung von CBD-Produkten durch den Prozess der Decarboxylierung in CBD umgewandelt.

Was ist THC?

THC ist die psychoaktive Komponente der Cannabis-Pflanze. Es ist also für das “high” bzw. den Rausch verantwortlich.

Diese Auswirkungen kann THC auf den Körper haben:

  • Beeinträchtigung der Sinneswahrnehmungen
  • Ermüdung / Schläfrigkeit
  • allgemeine Entspannung
  • Appetit / Hunger

Der Unterschied zwischen CBD & THC

Während THC einen Rausch verursachen kann und einige Nebenwirkungen aufweist, wirkt CBD nicht psychoaktiv. Darüber hinaus hat CBD auch kaum nennenswerte Nebenwirkungen.

Darüber hinaus gibt es keine Berichte über die Gefahr einer Überdosis CBD.

In Deutschland ist CBD legal, während THC als Betäubungsmittel angesehen wird und somit illegal ist.

Eine Zeit lang wurde behauptet, dass CBD die Eigenschaften von THC eindämmen kann. Seit einigen Monaten werden jedoch Stimmen laut, die behaupten, dass CBD die Effekte sogar verstärken könne. Welche Version stimmt, muss aus wissenschaftlicher Sicht erst noch geklärt werden.

Was passiert mit den Cannabinoiden in unserem Körper

Unser Körper besitzt ein sogenanntes Endocannabinoid-System, das über zwei Rezeptoren verfügt (CB1 und CB2). An diese Rezeptoren können Cannabinoide binden. Die Rezeptoren sind im gesamten Körper verteilt und befinden sich beispielsweise auf Zellen des Immunsystems und im Zentralen Nervensystems. Mithilfe der Rezeptoren werden wichtige Prozesse gesteuert.

CB1-Rezeptoren befinden sich in den Regionen des Gehirns, die für solche mentalen und physiologischen Prozesse wie Gedächtnis, Wahrnehmung, Emotionen und motorische Koordination verantwortlich sind.

CB2-Rezeptoren befinden sich im gesamten zentralen Nervensystem und im Immunsystem.

Über die beiden Rezeptoren kann CBD Einfluss nehmen auf:

Obwohl Cannabidiol bei vielen Krankheiten bzw. körperlichen Beschwerden eingesetzt werden kann, ist es nicht psychoaktiv. CBD macht Dich also weder “high” noch süchtig. Darüber hinaus kann es keine Halluzinationen oder Psychosen auslösen.

Mehr über CBD erfährst Du auch in diesem umfangreichen Beitrag: Was ist CBD? – Alle wichtigen Infos zu Cannabidiol [2020]

Fazit

CBD macht nicht high, da es kein bzw. nur in sehr geringen Mengen THC enthält. Cannabidiol selbst wirkt nicht psychoaktiv.

  • CBD macht Dich nicht high, da es nicht psychoaktiv wirkt.
  • Für den berauschenden Effekt ist THC verantwortlich.
  • CBD-Öl ist legal, da nicht mehr 0,150 mg/kg THC enthalten ist.

Jetzt noch mehr erfahren!

Entdecke unser Magazin und tauche ein in die faszinierende Welt von CBD!


  • ✔ Fakten
  • ✔ Studien
  • ✔ Erfahrungsberichte

[1] Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR): Tetrahydrocannabinolgehalte sind in vielen hanfhaltigen Lebensmitteln zu hoch – gesundheitliche Beeinträchtigungen sind möglich; 08.11.2018; https://bfr.bund.de/cm/343/tetrahydrocannabinolgehalte-sind-in-vielen-hanfhaltigen-lebensmitteln-zu-hoch-gesundheitliche-beeintraechtigungen-sind-moeglich.pdf (abgerufen: 29.04.2020)

[2] Dr. med. Franjo Grotenhermen und Markus Göttsche: Cannabissorten und ihre THC- und CBD-Gehalte, 07.03.2019 (zuletzt aktualisiert: 15.05.2019); https://www.arbeitsgemeinschaft-cannabis-medizin.de/2019/03/07/cannabissorten-und-ihre-thc-und-cbd-gehalte/ (abgerufen: 29.04.2020)

Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu gesundheitlichen Themen

*Info: Die in der Tabelle gemachten Angaben basieren auf einer subjektiven Beobachtung des Marktes für CBD Öle mit einer Konzentration von 5% im 10 ml-Format. Es handelt sich nicht um absolute Werte. Die Preisangaben basieren auf einer Erhebung der Preise von vier bekannten Anbietern von CBD Öl.

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.